Augen auf beim Welpenkauf

Bitte nehmen sie sich ein paar Minuten Zeit, vielleicht verstehen sie dann...
Billigwelpe oder Welpe vom Züchter? Sehen sie hier die Unterschiede

Vermehrer
 
Seriöse Züchter
   

Die Bilder wurden freundlicherweise von www.fotoandweb.de und von Bettina Gonschior zur Verfügung gestellt.
Danke Ingrid und Bettina!
www.major-und-gryffin.de
www.see-the-light-of-day.de
www.barriers-golden.de

 
 

Der Welpenmafia ist es völlig egal ob Hund oder die neuen Besitzer ein glückliches Leben führen werden - jeder so schnell wie möglich an den Mann /die Frau gebrachte Welpe ist ein Posten der Geld in die Kasse spült.
Je schneller der Welpe verschwindet, umso eher kann beim Produzenten nachgeordert werden. Denn ein nicht verkaufter Welpe kostet nur.
Man sieht das neue Herrchen oder Frauchen nicht als neue Familie des Welpen sondern als Käufer einer Ware, einer qualitativ sehr niedrig angesetzten Ware,die ein Verfallsdatum hat - alles muss raus, je schneller desto besser.
Für sie basiert die Welpenproduktion auf einem wirtschaftlichen Handeln und Denken. Dementsprechend wird kostenminimierend produziert. Es wird an der „Qualität“der Elterntiere gespart, sie werden nicht nach Gesundheit, sondern vielmehr wegen ihrem Aussehen ausgesucht. Sie werden Jahrelang als Gebärmaschine mißbraucht und kämpfen über Jahre gegen Krankheiten die aufgrund der haltung entstehen. Viele Zuchthündinnen sind nachhaltig traumatisiert, das sie nie wieder einer Menschenhand vertrauen. Sie sziehen sich zurück und bleiben auch dort.Sie werden kostengünstig untergebracht, wie in Hinterhöfen, Ställe und Boxen. Es wird an Tierärztliche Versorgung gespart, wie auch die Versorgung der Welpen und die verbrachte Zeit zur Sozialisierung.
Alles was zählt, ist der Gewinn, auch wenn es auf Kosten der Tiere geht.

Das Vermehren von Welpen hat mit einer seriösen Zucht nichts gemeinsam. Ein seriöser Züchter, der seine Arbeit in den Dienst “seiner Rasse” stellt würde seine Welpen niemals über einen Zwischenhändler oder an einen x-beliebigen Interessenten verkaufen.
Er plant seinen Wurf gezielt, wählt die Elterntiere gewissenhaft nach Charakter und genetischen Voraussetzungen aus und der Zuchtfähige Hund muss mindestens 2 Jahre alt sein. Bei zwei VDH angegliederten Ausstellungen unter strengen Zuchtrichtern mindestens die Bewertung "sehr gut" erhalten haben. Durch gezielte Zucht wird der Anteil an bekannten Erbkrankheiten verringert, da seriöse Züchter ihre Zuchttiere, wie vom Zuchtverband vorgeschrieben, auf diese untersuchen lassen.
Weiterhin müssen sich auch der Züchter und der Deckrüdenbesitzer qualifizieren:
Die Teilnahme an Züchterseminaren mit laufend wechselnden Themen (vor dem ersten Wurf und danach mind. 2jährlich) ist Pflicht.
Die Zuchtstätte wird von geschulten Zuchtwarten nur abgenommen wenn alles in Ordnung ist. Ansonsten erhält der Züchter keine Freigabe zur Zucht.
Während eines Wurfes erfolgt regelmäßig eine Kontrolle der Zuchtstätte durch den geschulten Zuchtwart bei der die Welpen, die Aufzuchtbedinungen, sowie die Mutterhündin begutachtet und bewertet werden.
Die Zuchtbuchstelle des Vereines führt ein Zuchtbuch, in dem alle Daten dokumentiert werden, es gibt Zuchtprogramme in denen Züchter Paarungsplanungen vornehmen können um eventuelle Risiken auszuschließen. Alle Verpaarungen müssen vom Zuchtwart, der meist sehr erfahren ist, genehmigt werden.

Die seriösen Züchter haben zuchthygienische Maßnahmen bei vielen Erbkrankheiten, um diese auf keinen Fall in der Zucht zu manifestieren. Die Mitgliedsbeiträge fließen zum Teil wieder in Forschungsprojekte an Universitäten. Der VDH als Verein unterstützt diese Projekte.

Die Zucht wird ständig kontrolliert und die Zuchtwarte leisten eine sehr verantwortungsvolle Arbeit. Bei Bedarf werden die Zuchtzulassungsprüfungen verschärft und überarbeitet.

Viele Welpen, die auf dem Markt angeboten werden, sind sogenannte Billigwelpen. Sie kommen aus Holland, Belgien, Frankreich und aus Osteuropa.
Aber auch innerhalb unserer Grenzen werden Hunde als Massenware gezüchtet.

http://www.petshoppuppies.org/_videoplayer/myvideoplayer.html

Diese Hundeproduktion funktioniert, weil es immer noch Hundeliebhaber gibt, die sich den Traum vom Rassehund möglichst billig erfüllen wollen.
Doch das vermeintliche Schnäppchen entpuppt sich schnell als Kostenfalle.

Seriöse Züchter oder Vermehrer ???

Bitte hinterfragen sie schon im Vorfeld das vermeintliche gute und seriöse Welpenangebot im Internet. Ein seriöser VDH Züchter wird nicht in Verkaufsplattformen, wo sie alles zum Leben finden, seine Hunde anbieten. Achten sie auch unbedingt auf die "angeblichen" Ahnentafeln. Schauen sie sich genau den Zuchtverband an.
Informieren sie sich auch hier, welche "seriösen" Verbände dahinter stecken.
Oftmals wird mit ähnlich lautenden oder so ähnlich geschriebenen Abkürzungen seriöser
Zuchtverbände gelockt.

Der Welpe/ Hund

Der Kaufvertrag