Terry


Wir haben seit dem 10.12.2010 eine ehemalige Zuchthündin aus der Slowakai.
Wie alt Terry ist, weiß man nicht.
Sie wurde auf der Straße gefunden (wahrscheinlich ausgesetzt) und kam dann in die Tötungsstation.

Über das Internet bin ich auf Terry aufmerksam geworden. Am 10.12. war es dann soweit, wir konnten Terry abholen. Sie wurde von Slowakischen Tierschützern auf einen Rastplatz in Rheinland-Pfalz gebracht, wo wir sie in Empfang nehmen konnten. Sie hat uns durch ihr offenes Wesen ziemlich überrascht, da man ja über die Zuchthündinnen oft hört, dass sie sehr ängstlich und verstört sind.

Terry wurde zwar zur Zucht missbraucht, aber nicht so schlecht gehalten und nicht geschlagen. Sie hat keine Angst vor Händen und kennt Schläge nicht (zum Glück). Sie hat jedoch Angst vor Kindern und älteren Leuten, besonders Männern.
Zu allen anderen Leuten ist sie zurückhaltend, taut aber nach einiger Zeit auf. Sie konnte auch schon diverse Befehle, wie Fuß und die Leine war ihr auch bekannt. Sie hat auch ohne Angst zu zeigen, ihr Brustgeschirr angezogen.

Wir vermuten, dass Terry zuerst Besitzer hatte, die sich um sie gekümmert haben, ihr auch Sachen beigebracht haben und dass sie dann aus irgend einem Grund zu einem Vermehrer kam. Der allerdings keine allzu schlechte Haltung für sie hatte. Sie kam auch sehr gepflegt aus der Tötung, hatte nur eine Ohrenentzündung.

Das Hängegesäuge hat sie, da wissen wir nun noch nicht, ob wir das evtl. entfernen lassen (Krebsrisiko) oder ob es bleibt. Wir werden im April zum Tierarzt gehen und einen Komplett-Check mit ihr machen.
Stubenrein war sie nicht, aber das bekommen wir nach und nach in den Griff. Auf jeden Fall sind wir froh, dass wir Terry bekommen haben und dass wir ihr Leben gerettet haben. Und wir können ihr nun zeigen, dass es auch Menschen gibt, denen sie wichtig ist und wo sie einfach nur Hund sein kann. Und wenn ich mir Terry so anschaue, genießt sie ihr neues Leben in vollen Zügen und lernt fast jeden Tag die Welt neu kennen.

copyright © 2011 by Ramona mit Terry