Bisher gibt es 45 Einträge

 

Einen neuen Eintrag schreiben Anfang 1 2 3 4 Nächste Ende
suchen

45. Familie Dannies air.butsch@gmx.de schrieb am Sa, dem 11. 02 17 um 17:54 Uhr:
Hallo,
wir sind erst jetzt durch das Lesen der Zeitschrift „Du und das Tier“ auf Euch aufmerksam geworden und möchten Euch unsere herzlichsten Glückwünsche zu Eurem Preis, auch im Namen der Tiere übermitteln.
Wir können allzugut nachvollziehen, welches Leid die Tiere und in so vielen Situationen auch Ihr durchmacht.
Selbst hatten wir vor einigen Jahren eine Beaglehündin zu uns genommen die dieses Schicksal erlitten hatte. Nach neun Monaten, sie war zu uns schon sehr zutraulig geworden, wurde sie schwer krank.
Sie starb letztendlich an Nierenversagen durch die schlechte Haltung.
Ob uns das stark gemacht hat weiß ich nicht, jedoch leben inzwischen zwei weitere Beagledamen bei uns die so stark ausgelaucht waren, dass wir Mühe hatten sie wieder aufzupeppeln.
Eine dieser Hündinnen hatte vier Jahre in einer Box leben müssen und wurde wahrscheinlich so stark getreten, dass sie im Vorderlauf einen Nervenschaden zurückbehalten hat.
Die andere Hündin blutete aus der Scheide und man hat festgestellt, dass ihre Gebärmutter so stark vereitert war, dass zwei Notoperationen nötig waren um ihr Leben zu retten.
Diese Zeilen wollten wir Euch einfach mal schreiben, damit Ihr wisst, dass Ihr nicht alleine seid und wenn andere Leser diesen Eintrag lesen, sich vielleicht auch überlegen eine gequälte Seele bei sich aufzunehmen.
Herzliche Grüße und weiter so,
Familie Dannies

44. Sarah Morich / Mobile Trimmtante trimmtante@yahoo.de http://www.mobiletrimmtante.de schrieb am Do, dem 12. 03 15 um 14:05 Uhr:
Hallo liebes Team ,
ich schau regelmäßig bei euch auf die Seite.
Ich Leistet super Arbeit und Aufklärung. Macht bitte weiter so, es ist toll zusehen, das es auch noch Menschen gibt die Kämpfen und irgendwann wird man belohnt.

Ich schicke Liebe Grüße aus dem Harz
Sarah & Hunde

43. Tanja Heiter tanja.heiter@freunde-fuer-tiere-in-not.de http://www.freunde-fuer-tiere-in-not.de schrieb am Mi, dem 24. 09 14 um 09:41 Uhr:
Hallo liebes Team von „Leid der Vermehrerhunde“

ich habe letzte Woche zufälligerweise einen Vereinskollegen von Euch kennen gelernt und bin von ihm (Hr. Senster) auf Euch aufmerksam geworden. Da ich selber im Tierschutz sehr aktiv bin, haben wir viel darüber geredet und Hr. Senster hat mir von Euren Tätigkeiten berichtet. Ich wusste nicht, das in Deutschland auch so viele Vermehrerhunde ihr dasein in schlechten Verhältnissen fristen. Bin seither immer davon ausgegangen, das dies ein Problem der Ostblock-Staaten ist und wir in DE hauptsächlich das Problem den Wühltisch-bzw Kofferraumwelpen haben. Ich finde Eure Öffentlichkeitsarbeit ganz toll. Die Leute in Deutschland müssen aufgeklärt werden!

Ich wünsche Euch weiterhin viel Kraft und Erfolg beim Kampf gegen die Vermehrer und der Welpenmafia.

Mit freundlichen Pfotengrüßen,

Tanja Heiter von der IG Freunde für Tiere in Not

42. Ralf ralf.garbers@t-online.de http://www.ralf-garbers.de schrieb am So, dem 20. 07 14 um 19:02 Uhr:
Eine sehr interessante und informative Seite. Das Thema Pflegehund ist uns auch nicht unbekannt und können daürber nur POSITIVES berichten.

Viele Grüße aus Buxtehude

41. Tanja wolfskralle@hotmail.com http://maulkorbfrei.wordpress.com/ schrieb am Do, dem 22. 05 14 um 17:21 Uhr:
An sich ist der Artikel zur Kastation nicht schlecht, aber doch sehr veraltet (da wird noch von irgendwelchen Rangfolgen geschrieben)... mittlerweile gibt es dazu sehr viele Erkenntnisse, die die Kastration noch deutlich schlechter wegkommen läst, weil es zu unschönen Wechselwirkungen kommen kann. Auch der gesundheitliche Aspekt (vermehrte SDU --> Verhaltensauffälligkeiten) ist ein Thema.

Dabei bin ich nicht gänzlich gegen eine Kastration beim Rüden.

40. Monika S ms070365@web.de schrieb am Mi, dem 14. 05 14 um 09:39 Uhr:
Ich bin durch den WDR auf euch aufmerksam geworden. Ich hatte gedacht, es seien nur Einzelfälle, bei denen Hündinnen als Gebärmaschinen missbraucht werden. Jetzt weiß ich, es gibt eine Mafia. DANKE, für eure Aufklärung.
Ich habe geweint, bei jedem Schicksal, das ich las.
Ich bin kein aggressiver Mensch, aber ich wünschte, man würde diese Vermehrer in kleine Käfige sperren, ohne Licht, ohne Futter, ohne Wasser, auf kaltem Beton. Ich wünschte, man würde sie schlagen, misshandeln und missbrauchen, bis sie nur noch aus Angst und Schmerzen bestehen und keiner ihnen hilft.
Ich hoffe, es gibt einen Gott, der für Gerechtigkeit sorgt!
DANKE, dass ihr diesen Tieren helft.

39. Kathrin Sange k.sange@hotmail.de schrieb am Di, dem 13. 05 14 um 09:13 Uhr:
Auch ich habe eine Hündin aus einer Hundefabrik. Sie war einzig und allein nur dazu auf der Welt, Welpen zu produzieren. Französische Bulldoggen sind sehr, sehr beliebt. Zu ihrem Glück wurde Wilma aber nicht schwanger. Sie wurde nach drei Jahren ausgemustert und kam im vergangenen September über den Tierschutz nach Deutschland. Sie lebt nun seit sieben Monate bei mir, ist überall mit dabei (auch im Büro liebt sie jeder) und ein völlig unkompliziertes Hundemädchen, die sich lediglich mit anderen Hunden schwer tut. Ein Leben ohne Wilma kann und will ich mir nicht mehr vorstellen. Was ich am Sonntag im WDR gesehen habe und auf Eurer Homepage gelesen habe, trieb mir die Tränen in die Augen. Gibt es Möglichkeiten, sich irgendwie zu engagieren? Spenden? Liebe Grüße aus Düsseldorf.

38. Birgit bibi.helmecke@t-online.de schrieb am Mo, dem 12. 05 14 um 15:20 Uhr:
Hallo liebe Jennifer,
wie immer wenn es etwas über „Augen auf beim Welpenkauf“ oder die armen Seelen der „Vermehrerhunde“ im Fernseher gibt, bin ich dabei.
RESPEKT und 1000 DANK für deinen super Auftritt gestern beim WDR in der Sendung Tiere suchen ein Zuhause. Ich glaube du hattest sogar das Buch: „Die Welpenmafia“ mit, oder?
Schade, dass du das nicht noch kurz in die Kamera halten durftest.....es ist sehr interessant und öffnet vielleicht vielen unwissenden Welpenkäufer zusätzlich die Augen.

Sehr schade finde ich allerdings, dass diese sehr informative HP nicht mehr regelmäßig aktualisiert wir. Leider ist ja nicht jeder bei Facebook.

Jennifer, mach weiter so und vor allem bleib wie du bist.

Herzliche Grüße von der Kieler Förde
Birgit mit Seelenhund Franka im Herzen, nun Kaatje (ausrangierte Vermehrermaus aus Ungarn) direkt an meiner Seite und Rumpelsack Rico.

37. michael h. hawnerm@gmx.de schrieb am So, dem 11. 05 14 um 20:31 Uhr:
Hallo liebe Tierschützer,

ich bin begeistert, dass Sie sich dem Thema „Hundevermehrung“ annehmen. Und beglückwünsche jeden geretteten Hund und hoffe Sie schaffen es, dass Menschen keine Billigwelpen mehr kaufen.

Eine kleine Kritik habe ich, warum dieser eigenartige Lobgesang auf den VDH, der VDH hat selbt kaum Züchterregeln, im Gegensatz zu dem wie Sie es darstellen. Die einzelnen Rassevereine innerhalb des VDHs haben die Hoheit über die Richtlinien, nach denen deren Mitglieder züchten dürfen und diese sind teilweise nicht einmal tierschutzgerecht (Stichwort Qualzucht). Bitte stellen Sie doch klar, dass es andere sehr seriöse kleine Zuchtverbände (oder Dissidenzvereine) gibt, die sogar besonders scharfe Bestimmungen haben, denen die Züchter unterliegen. Oft wird gefragt warum Züchter sich für einen Dissienzverein entscheiden, nun das kann sein, dass es sich um eine Rasse handelt, die halt vom VDH nicht anerkannt ist oder weil sich der Züchter sogar einem strengeren Verein anschliessen will, weil er besonders qualitätsbewußt züchten möchte.

An der Vereinszugehörigkeit schon einen guten Züchter klar zu machen ist sehr gefährlich.

Auch das Thema Ausstellung ist problematisch. Ich habe erlebt wie ein Hund mit einer Leine unter den Bauch gehauen wurde, weil er das Schönstehen aus Nervosität nicht hinbekam und die Richter, die von anwesenden Zuschauern angesprochen wurden entweder nicht gesehen hatten oder nicht zuständig waren und etwas befremdliches von Grundgehorsam erzählten.

Sie sehen, wer sich gut darstellt ist nicht immer der Gute. Bitte berücksichtigen Sie auch so etwas.

Ihre Arbeit jedoch ist wirklich bewundernswert und grund gut und bin froh zufällig über den WDR auf sie aufmerksam geworden zu sein.

Freundlicher Gruß aus München
Kommentar vom Webmaster:
Ihre Aussage über den VDH können wir so nicht stehen lassen !
In unserer Satzung steht folgendes :
„Das Leid der Vermehrerhunde“ hat sich u.a. zur Aufgabe gemacht die Machenschaften von Vermehrern zu entlarven.
Aufklärungskampagnen, Petitionen und seriöse Tierschutzorganisationen zu unterstützen.
Zuchtverbände wie den VDH und seine Unterverbände, sowie andere zu beobachten und gegebenenfalls auf Mängel in der Zucht oder der Zuchtordnung aufmerksam zu machen.

Sie sehen also das wir den VDH genau so kritisch betrachten wie andere Zuchtverbände !

36. Vera Henneböhl baronin-vera@web.de schrieb am Mi, dem 12. 03 14 um 11:24 Uhr:
Wer einen Billigwelpen kauft, der unterstützt die Machenschaften der Hundevermehrer!!! Wir haben selbst vor 2 Jahren eine Beaglehündin adoptiert die aus der „Zucht“ entlassen wurde. Paula kannte kein Gras, keine freundlichen Menschen, kein Glück im Leben, nichts. Ihr Bauch war so dick, dass er über den Boden schliff. Das Gesäuge ausgeleiert vom vielen Welpen kriegen. An den Beinen hatte sie Liegeschwielen. Als wir sie bekamen hatte sie soviel Angst, dass sie sich aus dem Garten nicht mal ins Haus traute. Bis wir sie anfassen konnten und sie dies wirklich geniessen konnte, vergingen Monate. Es war lange und harte Arbeit aus diesem Hund wieder einen Hund zu machen, der das Leben geniessen kann. Ich kann nur an die Menschen appelieren: KAUFT EUCH KEINEN BILLIGWELPEN!!! Geht ins Tierheim oder schaut bei guten und anerkannten Züchtern nach einem Hund. Die Tierarztkosten die ein Billigwelpe nach sich zieht übersteigen häufig die Anschaffungskosten eines Hundes von einem guten Züchter. Mal abgesehen von dem ganzen Leid, dass die Vermehrerhunde ihr Leben lang ertragen dürfen!!!

35. Elfriede info@schwindauer-land.de http://www.vom-goldachtal.de schrieb am Fr, dem 24. 01 14 um 18:04 Uhr:
durch Zufall kam ich auf diese Seite. ich finde sie Klasse sie ist sehr informativ.
Ich selbst Züchte Dackel (www.schwindauer-land.de) und Bernhardiner
darf ich diese Seite auf meiner HP verlinken. lg

34. Silvia On dieraettin@freenet.de schrieb am Sa, dem 04. 01 14 um 08:43 Uhr:
schon mal gut, dass es die hp gibt. ein forum würde ich gut finden. ich habe einen welpen aus beschlagnahmung (ungarn) und eine aussortierte 6jährige zuchthündin( Slowakei). leider finden sich kaum menschen um sich auszutauschen. deshalb rege ich an hier ein forum einzubauen. liebe grüße aus bayern
Kommentar vom Webmaster:
Hallo Silvia,
wir bereiten gerade ein Forum vor !
Zur Zeit kann man uns auch auf FB besuchen,aber dies wird nicht eine Langzeitlösung sein !
Solltest du Interesse haben,sich bei uns einzubringen,melde dich mal.

Einen neuen Eintrag schreiben Anfang 1 2 3 4 Nächste Ende
suchen

 

Hier sind die Einträge aus dem alten Gästebuch verlinkt

 


Webdesign © 2013 www.fotoandweb.de